Ach Du dickes Ei! – Macht Eigelb fett?

Immer wieder höre ich Diskussionen darüber, ob man das Eigelb mit essen sollte. Ich kenne nicht wenige Leute, die nur das Eiweiß essen oder sich zum Frühstück ein Rührei bestehend aus 4 Eiweiß und nur einem Eigelb machen.

Wenn ich das vorsichtig nachfrage, was er oder sie damit beabsichtigt, bekomme ich meistens diese Antwort: „Ich esse nur das Eiweiß, weil ich das ganze Fett und das Cholesterin im Eigelb vermeiden will“. Viel zu viele Menschen sind immer noch der Auffassung, dass das Eigelb ungesund ist. Das ist wirklich schade, denn es ist – mit Verlaub – totaler Blödsinn!

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, sind Eier – und zwar ganz besonders das Eigelb – sehr gesund. Gerade das Eigelb enthält viele wichtige Nährstoffe, auf die Du nicht verzichten solltest. Während das Eiweiß nur wenige Nährstoffe liefert, ist das Eigelb vollgepackt mit Vitamin B, Vitamin A, Folsäure, Eisen, Zink, Kalzium und wertvollen Mineralien. Auch die in unserer Nahrung meist unterrepräsentierten Omega-3 Fettsäuren finden sich im leckersten Teil des Eies.

Glückliches Huhn – glückliches Ei

Eier gehören definitiv in eine gesunde Ernährung. Trotzdem gibt es natürlich Einschränkungen. Wenn Du Dir und Deiner Gesundheit etwas Gutes tun möchtest, dann verzichte unbedingt auf Eier aus herkömmlicher Haltung. Ich benutze bewusst das Wort „herkömmlich“ und nicht „normal“. Denn obwohl die meisten Eier aus Käfig- und Bodenhaltung stammen, finde ich diese Tierhaltung alles andere als normal. Vielleicht bist Du kein Tierfreund und das Schicksal der Hühner ist Dir nicht so wichtig wie mir. Falls Du Dich aber gesund ernähren möchtest, dann solltest Du nur Eier aus nachgewiesener Bio-Haltung kaufen. Nur Hühner, die an der frischen Luft frei laufen können und artgerecht gefüttert werden, können auch gesunde Eier produzieren. Die gesunden und wichtigen Omega-3 Fettsäuren findest Du beispielsweise in Eiern aus Massentierhaltung kaum. Auch alle anderen Nährstoffe und Vitamine sind viel stärker in Eiern artgerecht gehaltener Hühner zu finden.
Im Grund eist es eine echte Win-Win Situation. Je gesünder die Hühner gehalten und gefüttert werden, desto gesünder bist auch Du.

 

Eier von glücklichen Hühnern

Eier von freilaufenden Hühnern sind gesünder

Und was ist mit dem bösen Cholesterin?

Ebenfalls weit verbreitet ist die Angst, der Verzehr von Eiern (bzw. von ganzen Eiern) führe zu einem erhöhten Cholesterin Spiegel. Auch das ist bereits lange widerlegt. Trotzdem hält sich diese Vorstellung hartnäckig. Tatsächlich ist es so, dass einige Studien zeigen, dass Eier das gesunde HDL Cholesterin anheben und somit das Verhältnis von LDL und HDL Cholesterin positiv beeinflussen.

Man weiß außerdem mittlerweile, dass nicht das Cholesterin der eigentliche Übeltäter ist, sondern andere entzündliche Stoffe, die in unsere Blutbahn gelangen. Das Cholesterin fungiert lediglich als eine Art Pflaster auf den betroffenen Stellen, wodurch eine immer dickere Schicht entsteht und die Blutgefäße verengen (Beginn einer Arteriosklerose). Um solche gefährlichen Verengungen zu verhindern bzw. zu reduzieren, macht es keinen Sinn Nahrungscholesterin zu meiden, sondern die Stoffe zu vermeiden, die zu solchen Entzündungen führen. Besonders verdächtig sind Transfette, wie sie in vielen Fertiggerichten und Backwaren vorkommen, Geschmacksverstärker, Farbstoffe, Konservierungsstoffe sowie der erhöhte Konsum von Omega-6 Fettsäuren.

Erstaunlicherweise haben Eier sogar die Fähigkeit, die Entzündungen in Deinem Körper zu reduzieren. Sie enthalten verschiedene Antioxidantien, die Entzündungen vorbeugen und somit auch die Ablagerung des Cholesterins an den Arterienwänden verhindern.

Aber Eigelb macht mich trotzdem dick , oder?

Eigelb hat tatsächlich mehr Kalorien als das Eiweiß. Dennoch ist das absolut kein Problem. Denn die gesunden Fette und Antioxidantien befinden sich wie gesagt im Eigelb, nicht im Eiweiß. Wenn Du das Eigelb meidest, verzichtest Du auch gleichzeitig auf eine Menge gesunder Nährstoffe. Die Kalorien im Eigelb sorgen außerdem dafür, dass sich ein gesundes Sättigungsgefühl einstellt und Du nicht schon kurze Zeit später wieder Hunger bekommst.

Bikinifigur-Coaching
In einigen amerikanischen Studien wurde an übergewichtigen Testpersonen nachgewiesen, dass Rührei als erste Mahlzeit am Tag deutlich effektiver ist, als z.B. Vollkornbrot oder Müsli. Alle Testpersonen aus der „Rührei-Gruppe“ verloren während den 8 Testwochen an Gewicht und Körperfett. Die Probanden, die zum Frühstück Vollkornbrot oder Müsli aßen nahmen nicht ab. Im Gegenteil: Die meisten nahmen sogar deutlich an Gewicht und Körperfett zu.

Ich esse selbst jeden Morgen 3-4 Eier, meistens gemischt mit buntem Gemüse, etwas Käse und Schinken (in Bio Qualität) und kann diese erste Mahlzeit des Tages sehr empfehlen. Probiere es dich einfach einmal aus. Ich bin mir sicher, dass Du Dich selbst als Süßschnabel schnell an das Herzhafte Frühstück gewöhnen wirst. Gerade die letzten überflüssigen Kilos lassen sich damit schnell loswerden.

Guten Appetit!

Deine Karla

PS.: Hat Dir der Artikel gefallen? Dann klicke doch bitte auf „Gefällt mir“ und teile ihn mit Deinen Freunden.


PPS.: Kennst Du schon meinen kostenlosen Abnehmplan? Hier bekommst Du 90 leckere Low Carb Rezepte GRATIS!




Comments are closed.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes