Fitnessübungen für zuhause – Teil 1 – Speedy Gonzales

Hallo,

wie Du vielleicht bereits weißt, bin ich ein großer Fan von unkompliziertem und effektivem Training. Es gibt wirklich unzählige Fitnessübungen für zuhause, die Du ohne Equipment und nur mit dem eigenen Körpergewicht machen kannst. Sogenanntes Bodyweight Training ist dabei nicht nur effektiv, sondern macht auch richtig Spaß!

Da ich immer wieder gefragt werde, welche Übungen sich denn besonders gut eignen, habe ich beschlossen, eine ganze Serie mit den besten Fitnessübungen für zuhause zusammenzustellen. In jedem teil dieser Reihe, werde ich Dir eine meiner Lieblingsübungen vorstellen. Du kannst Dir sicher sein, dass ich alle diese Übungen selbst regelmäßig mache und sie Dir deshalb wärmstens empfehlen kann.

Bitte denke daran, dass Fitnessübungen für zuhause natürlich auch nur dann etwas bringen, wenn Du sie immer wieder machst. Wenn Du es aber schaffst, mehrmals pro Woche mit ihnen zu trainieren, kann ich Dir versprechen, dass Du schnell tolle Erfolge spüren und sehen wirst :-).

Falls Du Fragen oder Anregungen zu den einzelnen Fitnessübungen für zuhause hast, lass es mich einfach wissen, indem Du einen Kommentar postest. Ich freue mich immer über Dein ehrliches Feedback!

Fitnessübungen für zuhause – Teil 1 – Speedy Gonzales

 
Diese Fitnessübung ist eine meiner Favoriten, da sie Dir die Möglichkeit gibt, Deine Ausdauer sowie Deine Bein-, Po- und untere Rückenmuskulatur gleichzeitig zu verbessern bzw. zu kräftigen.
 

Fitnessübungen für zuhause

Augangsposition

  • Stelle Dich auf ein Bein und strecke das andere Bein nach hinten aus
  • Lehne Dich mit geradem Rücken nach vorne, so dass Dein gesamtes Gewicht auf dem Standbein lastet
  • Nimm Deine Arme auf Schulterhöhe nach vorne
Fitnessübungen für zuhause

Knie und Hände zusammenführen

  • Ziehe nun das hintere Knie nach vorne zu Deinen Händen
  • Achte darauf, dass das Gewicht vorne auf dem Standbein bleibt
  • Anschließend streckst Du das Bein wieder nach hinten und tappst die Fußspitze leicht auf, bevor Du das Knie erneut nach vorne hebst
Wichtig:  Dein Rücken bleibt gerade und Deine Hüften parallel. Dein Gewicht ist während der gesamten Übung vorne auf dem Standbein. Halte das Standbein immer leicht gebeugt!
Du kannst den Schwierigkeitsgrad dieser Übung variieren, indem Du sie langsamer oder schneller ausführst. Denke aber daran: Die Übung heißt nicht umsonst „Speedy Gonzales“ :-)…….es ist also Tempo gefragt!

 

Als Einsteiger solltest Du zwischen 12 und 20 Wiederholungen pro Seite ausführen. Wenn Du schon etwas fitter bist, sollten es mindestens 20 Wiederholungen pro Bein sein! Nach oben ist Dir natürlich keine Grenze gesetzt – 50, 100, 150? Du entscheidest :-)!

 

Im oben eingefügten Video kannst Du dir den „Speedy Gonzales“ noch einmal anschauen (dies ist ein älteres Video. Bitte entschuldige die eher schlechte Beleuchtung).

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Training und hoffe, dass Dir meine Serie „Fitnessübungen für zuhause“ gefällt!
 
Deine Karla
 
PS.: Kennst Du schon meinen kostenlosen Abnehmplan mit 90 Low Carb Rezepten?

PPS.: Noch mehr Anregungen zu Fitnessübungen für zuhause findest Du auf meinem youtube Kanal.
 
 




One Response to Fitnessübungen für zuhause – Teil 1 – Speedy Gonzales

  1. Dieser Artikel 2. Januar 2016 at 02:22 #

    Was ich wirklich für Diätphasen empfehle, sind bitterkalte Wannen!
    Ich kenne nur wenige Dinge, welche einen so spürbaren Effekt auf die Leistung des Metabolismus haben. Man selbst wird hellwach oder zittert vor Energie.
    Mich selber brachte dies stets in Sportbetätigungsbereitschaft.
    Nicht nur das, mithilfe frischer Duschen stimuliert man sogar die Umwandlung von hellem zu braunem Fettgewebe!
    Das folgende Gewebe verfügt über Mitochondrien, welches wieder impliziert, dass von sich aus bereits Kcal.
    verstoffwechselt werden. Diesen Prozess bezeichnet man auch
    als Thermogenese. Ein wünschenswerter Nebeneffekt, nicht wahr?

    ;-P
    Herzliche Grüße
    Nick

Schreibe einen Kommentar

*

Powered by WordPress. Designed by WooThemes