Stoffwechsel ankurbeln: Spice Up Your Life! Diese Gewürze halten Dich gesund und schlank!

Die Natur ist voll von guten Dingen, die nur darauf warten, in Deiner Ernährung zu landen! So gibt es zum Beispiel eine ganze Reihe toller Gewürze, die nicht nur Dein Essen verfeinern, sondern auch eine Menge toller Nebeneffekte haben.

Die richtigen Gewürze können helfen:

  • Deinen Blutzucker zu kontrollieren
  • Entzündungen entgegen zu wirken
  • Deinen Stoffwechsel ankurbeln
  • Deine Fettverbrennung zu unterstützen
  • Sogar das Krebsrisiko zu senken

Hast Du zum Beispiel gewusst, dass manche Gewürze zahlreiche Antioxidantien enthalten? Diese nützlichen Bestandteile können helfen, freie Radikale zu binden und tragen somit zum Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Arthrose und sogar Alzheimer bei. Außerdem sagt man ihnen nach, dass sie die Zellen allgemein vor Alterung schützen.

In vielen Kulturen werden Kräuter und Gewürze sogar als Medizin verwendet. Umso mehr solltest Du versuchen, Dir die Kraft und Wirkung der Gewürze zunutze zu machen.

In diesem Artikel möchte ich Dir 5 der besten und wirkungsvollsten Gewürze vorstellen. Die Liste ist sicherlich noch länger, aber wenn Du diese Auswahl regelmäßig verwendest, gehst Du bereits einen großen Schritt in die richtige Richtung.

 1. Zimt

Zimt ist eines meiner absoluten Lieblingsgewürze. Auch wenn Du ihn vielleicht mit Weihnachten und Plätzchen in Verbindung bringst, kann ich Dir versichern, dass er zu allen Jahreszeiten gut schmeckt. Ich benutze Zimt viel anstelle von Zucker. Über warmen Apfelstückchen als Nachtisch schmeckt er zum Beispiel ganz fantastisch!

Zimt ist sogar für Diabetiker empfohlen, da er den Blutzuckerspiegel stabilisiert. Außerdem soll er in der Lage sein zu hohe, schädliche LDL Cholesterinwerte sowie den Triglycerinspiegel im Blut zu senken.

Zimt

Zimt für eine gute Gesundheit

Unter allen Gewürzen hat Zimt einen der höchsten Anteile an Antioxidantien (nur Gewürznelken haben noch mehr). Er bekämpft Entzündungen und hat antibakterielle sowie pilzbekämpfende Eigenschaften.  Er hilft außerdem bei steifen Gelenken und schmerzenden Muskeln. Alleine das Riechen an einer Zimtstange soll angeblich die Hirnfunktion anregen und die Aufmerksamkeit verbessern. Ob letzteres allerdings stimmt, möchte ich einmal offen lassen. Aber probiere es aus! Schaden kann es ja nichts :-)!

 2. Kümmel

 Leider bin ich selbst gegen Kümmel allergisch. Ich muss permanent niesen, wenn er in meine Nähe kommt. Aber das sollte Dich nicht abhalten, ihn regelmäßig zu essen. Kümmel hat ebenfalls einen sehr hohen Gehalt an Antioxidantien. Er wirkt entgiftend und kann besonders bei Verdauungsproblemen eine echte Hilfe sein. Genau wie Zimt stabilisiert er den Blutzuckerspiegel und kann dabei helfen, das Gewicht zu regulieren.

Übrigens liefert er auch wertvolles Eisen sowie die Vitamine A und C. Viele gute Gründe also, Kümmel regelmäßig zu verwenden.

 3. Ingwer

Ingwer ist mein ungeschlagenes Lieblingsgewürz! Meinen ersten Kontakt mit diesem tollen Gewürz habe ich in meiner Schwangerschaft gemacht, als er mir gute Dienste bei Übelkeit geleistet hat. Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber während alle verschriebenen Medikamente nichts geholfen haben, war Ingwer meine letzte Rettung. Ich habe mich an ihn so sehr gewöhnt, dass ihn seither täglich esse.

Ingwer stärkt das Immunsystem

Ingwer wirkt antiviral und antibakteriell und ist somit ein richtiger Immun-Booster. Wenn Du merkst, dass sich eine Erkältung anbahnt, kannst du sie mit Ingwer sehr gut bekämpfen. Schneide ihn dafür einfach in dünne Scheiben, gib einen Teelöffel Honig (nicht mehr!) dazu und übergieße alles mit heißem Wasser. Lass diesen Trunk ca. 5 – 8 Minuten ziehen.

 4. Cayenne Pfeffer

Cayenne Pfeffer hört sich nicht nur scharf an, er schmeckt auch so. Dieses Gewürz ist besonders zum Stoffwechsel ankurbeln geeignet. Cayenne Pfeffer lässt sich einfach in sehr viele Rezepte einbauen.

Besonders toll finde ich, dass Cayenne Pfeffer nicht nur beim Fettabbau hilft, sondern auch den Appetit reguliert. Heißhunger kann damit bekämpft werden und Du bekommst ein natürliches Sättigungsgefühl zurück.

 5.Gewürznelken

 Gewürznelken sind der Ferrari unter den Gewürzen Sie haben den höchsten Anteil an Antioxidantien, wodurch Dein Körper einen natürlichen Schutz vor bösartigen Zellveränderungen erhält. Gewürznelken wirken antibakteriell, töten schädliche Pilze ab und hemmen Entzündungen in Deinem Körper. Auch bei Verdauungsproblemen und Schmerzen in den Gelenken können sie helfen. Man sagt sogar, dass der Geruch die geistige Kreativität fördert.

Mir war lange Zeit nicht ganz klar, wie ich Gewürznelken in meine Ernährung einbauen kann. Immer öfter packe ich sie aber einfach in meinen Tee. Das schmeckt lecker und ist unkompliziert. Probiere es einfach mal aus!

Allein über die verschiedenen Gewürze und ihre Wirkung auf Deine Fitness und Gesundheit, könnte man ein ganzes Buch schreiben. Ich habe mich heute auf 5 der wichtigsten Gewürze beschränkt und hoffe, dass auch Du versuchst, sie mehr in Deine Ernährung einfließen zu lassen.

Wie immer freue ich mich über Dein Feedback! Bitte hinterlasse mir einen Kommentar und lass mich wissen, welche Gewürze zu am liebsten benutzt.

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte auf Facebook und Twitter.

Deine Karla

PS.: Neben einer gesunden Ernährung, ist vor allem effektives Fitnesstraining der Schlüssel zum Stoffwechsel ankurbeln und zu einem schönen, schlanken Körper. Möchtest Du mit mir mittrainieren? Drei meiner absoluten Lieblingsworkouts gibt es jetzt auf DVD.




Comments are closed.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes