Warum Du nicht abnimmst

Isst Du „sauber“, trainierst fleißig und nimmst trotzdem nicht ab? Du machst also eigentlich alles richtig, aber der verdammte Speck will einfach nicht weg?

Das ist kein Grund zu verzweifeln. Wirklich nicht.

Wenn Du Dich ausreichend intensiv bewegst und zu 90% gesund isst, gibt es ein paar Gründe, die Deinen Körper daran hindern können, Fett abzubauen. Ich habe diese Gründe für Dich aufgelistet und hoffe, dass sie Dir dabei helfen, die Ursache zu finden:

 1. Du isst zu viel (oder zu wenig)

Auch wenn es sehr viel wichtiger ist, WAS Du isst, spielt die Menge ebenfalls eine entscheidende Rolle. Natürlich gibt es auch ein Zuviel des Guten. Es ist deutlich schwieriger sich an gesunden Dingen zu „überfressen“, aber es ist durchaus möglich. Einige gesunde Lebensmittel haben viel Energie. Für den Körperfettabbau benötigst Du ein (leichtes) Kaloriendefizit. Wenn Du also schlichtweg zu viel isst, wird Dein Körper kein Fett „hergeben“.

Healthy diet. Fresh food in a paper bag

Auch von Gesundem gibt es ein Zuviel

Wenn Du auf der anderen Seite zu wenig isst, hemmst Du Deinen Fettstoffwechsel ebenfalls. Gibst Du Deinem Körper zu wenige Kalorien, fährt er den Stoffwechsel nach unten und fungiert auf Sparflamme.

Ein leichtes Kaloriendefizit ist also optimal. Falls Du keine Kalorien zählen möchtest (was ich selbst auch nur sehr ungern tue!), empfehle ich Dir mehr Dinge zu essen, mit einer geringen Kaloriendichte (z.B. mehr Gemüse J).

 2. Du bist gestresst

Stress zählt zu den meist verbreiteten Dickmachern überhaupt. Er ist maßgeblich dafür verantwortlich, wenn Du trotz Training nicht abnimmst. Dabei hat Stress zwei gleich zwei negative Auswirkungen. Einerseits lässt er Dich unregelmäßig und das Falsche essen und führt zu Heißhungerattacken. Auf der anderen Seite hemmt er aktiv den Fettstoffwechsel. Für beides ist das Hormon Cortisol verantwortlich, dass in Stresssituationen gebildet wird. Bei zu hoher Cortisol Ausschüttung ist es also wirklich schwer, den Speck los zu werden.

Portrait of stressed young housewife in modern kitchen

Cortisol lässt das Abnehmen stagnieren

3. Du machst die falschen Übungen

Viele Menschen glauben, dass vor allem Sit-Ups und Ähnliches zu weniger Bauchfett führt. Leider ist das nicht der Fall. Du kannst Fett nicht gezielt an einer Stelle reduzieren. Um Körperfett abzubauen musst Du Deinen Stoffwechsel anregen und den gesamten Körper (möglichst viele Muskelgruppen) beanspruchen. Ein Training, das Deine Muskeln und Deine Ausdauer beansprucht, ist am effektivsten für den Fettabbau.

4. Dein Training ist nicht intensiv genug

Ein Training, das nicht anspruchsvoll ist, wird Dir keinen oder nur sehr wenig Erfolg bringen. Die Belastung für Deinen Körper muss während des Trainings hoch sein, wenn Du Deinen Stoffwechsel wirklich anregen und das hartnäckige Fett loswerden willst. Wenn Du nicht bereit bist, Deine Komfortzone zu verlassen, wirst Du mit den „Problemzonen“ leben müssen. Wenn Du allerdings die Zähne aufeinander beißt und für nur 15-20 Minuten pro Tag ein intensives Intervalltraining absolvierst, wirst Du erstaunt sein, wie schnell Du eine deutliche Veränderung spürst und siehst!

Exhausted female runner overtraining

Dein Training muss Dich wirklich fordern und Reize setzen!

 5. Du schläfst nicht genug

Ich kenne einige Leute, die sich damit brüsten, nur wenige Stunden Schlaf zu brauchen. Das ist ziemlich dämlich, denn für einen gesunden und fitten Lebensstil ist ausreichend Schlaf unerlässlich. Außerdem hilft Dir Schlaf dabei, Dein Stress- und damit Dein Cortisollevel niedrig zu halten. Wer jede Nacht zwischen 7 und 9 Stunden schläft, hat es leichter, abzunehmen und ein gesundes Gewicht zu halten.

Tired sleepy woman

Schlaf ist wichtig für den Fettabbau

Alle fünf Punkte sind wichtig und Du solltest jeden davon beachten. Oft ist es allerdings so, dass schon die Verbesserung eines einzigen Punktes tolle Ergebnisse liefern kann.

Wir alle erkennen uns in dem ein oder anderen Punkt wieder. Welcher dieser Gründe könnte die Ursache bei Dir sein?

Ich freue mich über Deine Meinung, hinterlasse mir einen Kommentar!

Alles Liebe,

Deine Karla

PS.: Ich zeige Dir einen Weg, wie Du schnell und mit viel Spaß topfit und schlank wirst…..noch diesen Sommer! Teste es völlig risikofrei: Karlas Bikinifigur Coaching

2 Responses to Warum Du nicht abnimmst

  1. karla 6. Mai 2014 at 19:05 #

    Hinterlasse mir einen Kommentar :-)

  2. Mareike 22. Mai 2014 at 14:32 #

    Wirklich hilfreiche Tipps! Würden nur alle erkennen, dass zu hungern einfach keinen Sinn macht, wenn man langfristig und gesund abnehmen möchte, statt Crashdiäten innerhalb einer Woche zu machen. Genügend Schlaf gönne ich mir auch immer nach anstrengenden Trainingstagen, unter acht Stunden geht eigentlich wenig!

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by WooThemes